Vor-Info Organisation Fitness-Cup 2020 und 2021
29. Juni 2019
Vorstandsausflug 13./14. Juli 2019
16. September 2019

Die Aktiven am Eidgenössischen Turnfest in Aarau 2019

Rahel Wagner

Die Aktiven am Eidgenössischen Turnfest in Aarau 2019

Alle zusammen, froh und munter haben wir uns von Samstagern aus auf ins Abenteuer Aarau gestürzt. Ok, ganz ehrlich sind eher immer wieder ein paar Turnern mehr in den Zug miteingestiegen und ein bisschen Nervosität und Müdigkeit war sicher auch im Spiel.
Spätestens in Aarau bei der am meist-fotografierten ETF-Skulptur waren aber alle 66 Turner und Turnerinnen im leuchtend grünen T-Shirt parat für das obligatorische Gruppenbild. Ein paar turnerische Einlagen und ein «Say cheeeese!» durften für das obligatorische Foto nicht fehlen.
Nun aber zum eigentlichen Höhepunkt des Eidgenössischen Turnfest in Aarau: der turnerische Teil. Im ersten Wettkampfteil starten die Weitsprüngler/ innen sowie die Sektion Schaukelring. Die Wertungsrichter beim Weitsprung hatten ganz schön was zu tun, durften lange Weiten messen und die Schlussnote 8.93 notieren. Bei den Schaukelringler/ innen lief nicht ganz alles reibungslos, jedoch dürfen sie mit der Note 8.55 zufrieden sein.
Der zweite Wettkampfsteil steht ganz unter dem Motto «Gring abe u seckle!» Pendelstafette 80m mit 28 talentierten oder wenn nicht, dann sicher top-motivierten Sprintern des TV Samstagern. Das kann ja nur gut gehen.  Die Stimmung war wie immer super, es wurde angefeuert was nur geht und die Note 8.42 ganz ok.
Im letzten Wettkampfsteil starteten alle übrigen Sektionen wie gewohnt gleichzeitig. Telepathisch feuerten wir uns alle zusammen an und wer hätte es gedacht die Noten unterschieden sich nur in 0.10 voneinander. Der Sektion Sprünge ist ein fast fehlerfreier Durchgang gelungen. Sie haben eine sehr schöne Show gezeigt. Da das Niveau am Eidgenössischen Turnfest sehr hoch ist, gab es «nur» die Note 8.60. Den Schulstufenbarren Frauen gelang nach einer intensiven und etwas turbulenten Saison einen gelungenen Abschluss mit der Note 8.58. Die Leichtathleten starteten dieses Jahr neu mit der Disziplin Hochsprung. Auch am ETF ist Ihnen einen guten Wettkampf gelungen, sie erhielten die Note 8.50. Die Fachtestler/ innen starteten erfreulicherweise dieses Jahr mit doppelt so vielen Leuten wie im Vorjahr. Den Wettkampf ist nicht ganz so gelaufen wie erwünscht, aber auch sie erhielten die solide Note 8.60.
Um 16.30 Uhr wurden im Schachen, im Zelgli und in der Wöschnau die Bierzapfen geknallt. Der turnerische Teil war beendet und wurde gebührend gefeiert.
Nach einer eher kurzen Nacht, mit oder ohne Frühstück, der nächste Sammelpunkt war das Einreihen für den Festumzug. Die einen fit andere weniger jedoch allen 60 Turner/ innen liefen für den TV Samstagern mit Hut und Schal vom ZTV ausgestattet mit. Nach diesem kurzweiligen Morgen und einem Apéro später, gönnten sich alle einen Zmittag aus dem Streetfood-Turnfest-Festival.
Am Nachmittag organisierte Steffi und Rahel eine Challenge, die es in verschiedenen Gruppen zu erfüllen gab. Ob möglichst viele Rüebli organisieren, Fotos von Aargauer mit weissen Socken machen oder Rätsel lösen, es gab viel zu tun. Alle Gruppen fanden Dank dem Lösungswort oder einem Telefon  den Schluss-Sammelplatz. Die einen gönnten sich dann ein Power-Nap andere versuchten sich beim Bob anstossen.
Die, die noch nicht genug hatten, feierten nochmals eine Nacht in den verschiedenen Party-Zelten oder versammelten sich ums TVS-Wäggeli. Die anderen gönnten sich ein Stunde mehr Schlaf. 
Am Sonntag war Aufbruchsstimmung das Ziel war, dass alle den Zug erwischen um pünktlich in Richterswil anzukommen. Da wurden die beiden Vereine Richterswil/ Samstagern empfangen. Nach einer kurzen Dankesrede wurde auch gleich wieder das Musikwäggeli in Betrieb genommen. Das Ausklingen des Wochenendes fand mit Badespass im Horn statt.
Merci Aarau für dieses grandiose Eidgenössische Turnfest! Bis in 6 Jahren in Lausanne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.