Jahresabschluss 2018 der Jugi 5
2. Januar 2019
Generalversammlung Männer
9. Februar 2019

Fitnesscup 2019

Dani Wüest

Fitnesscup 2019

Einmal mehr wurde die Wettkampfsaison 2019 mit dem Fitnesscup eröffnet. Am Freitag, 18. Januar 2019, fand er in Männedorf statt und soviel sei verraten: Die erzielten Resultate verheissen viel Gutes für die kommende Saison!
Aber der Reihe nach: Pünktlich stachen wir gegen sechs Uhr über den See, um gut vorbereitet und aufgewärmt starten zu können. Da die Fahrt mit der Fähre leider nicht allen gut bekam, musste die Mannschaft der Jungs mit nur vier statt fünf Athleten auskommen. «Da gibt es Schlimmeres», dachten sich unsere Jugendriegler und erzielten als Team, trotz dieses Handicaps, ein besseres Schlussresultat als einige vollzählige Mannschaften.
Beim Fitnesscup wird jedoch nicht nur die Mannschaft gewertet, sondern auch die einzelne Leistung. Während je einer Minute gilt es, in den fünf Disziplinen «Flanken», «Beinheben»; «Pendellauf», «Basketball» und «Springseil» so viele Wiederholungen wie möglich abzulegen. Mit einem Glanzresultat von 74 Basketballwürfen an die Wand sowie durchwegs soliden Resultaten erreichte Darin Wigger den sechsten Platz, was mit einer Auszeichnung belohnt wurde. Für Manuel Schuler lief es beim Pendellauf zwar besser – das alleine reichte aber nicht für eine Platzierung in den Auszeichnungsrängen. Auch Sandro Tanner und Dario Rieben verpassten um rund 40 Punkte eine Auszeichnung. Sie alle zeigten aber vollen Einsatz und erzielten dadurch teils bessere Resultate als ältere Teilnehmer.
Neben der Knabenmannschaft traten auch unsere Mädchen an – und zwar vollzählig! Dank drei Mal mehr Springseilen als die fünftplatzierte Mannschaft erreichten sie den exzellenten (und für einmal nicht undankbaren) vierten Schlussrang. Viel dazu beigetragen hat Leonie Leuenberger, welche in der Mädchen Kategorie A den goldigen Podestplatz erreichte. Sie setzte zwar bei keiner Disziplin Rekorde, zeigte aber konstant gute Leistungen und unterstreicht damit den polysportiven Charakter dieses Wettkampfs. In derselben Kategorie starteten Ronja Schürch, Anniina Honkanen und Lynn Verwaaijen. Mit je 380 Punkten und mehr trugen auch sie viel zum Mannschaftserfolg bei, wurden in der Einzelwertung jedoch leider nicht ausgezeichnet. Unsere jüngste Teilnehmerin, Luana Meier, sahnte mit 475 Punkten eine wohlverdiente Auszeichnung ab und verpasste den dritten Podestplatz nur sehr knapp.
Traditionsgemäss folgte nach getaner Arbeit am Fitnesscup die Belohnung in Form eines Besuchs beim McDonald’s – für viele das Highlight des Abends. Immerhin war danach nicht nur das Essen happy, sondern die ganze TVS-Vertretung am diesjährigen Fitnesscup.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.