Jahresmeisterschaften 2001 der Jugi 4
31. Dezember 2001
Jahresbericht 2001 der ETK
31. Dezember 2001

Jahresbericht 2001 des TV Präsidenten

Roger Kälin

Jahresbericht 2001 des Präsidenten

roger2

Meinen vierten Jahresrückblick gliedere ich wiederum in zwei Teile. Im ersten Teil erscheint in chronologischer Reihenfolge ein kurzer “TVSinfo Vorwort Rückblick”. Der zweite Teil befasst sich mit der Rubrik “häsch ghört …”

Das TVSinfo erschien auch in diesem Jahr fünf Mal. Daraus resultierten ca. 175 Seiten mit diversen originellen Berichten und attraktiven Fotos von allen Sektionen und Abteilungen. Ein Sammeljahresprogramm, welches der Vorstand Ende November ausarbeitet, erleichtert allen Verantwortlichen (ca. 30 Personen) den Ueberblick zu bewahren.

 

Teil 1 “TVSinfo Vorwort Rückblick”

22/01 TVZO
Beat Winiger und Roger Kälin werden als Kassier und Präsident des TVZO gewählt. Bedeutende Veränderungen stehen in den Turnverbänden des Kantons Zürich an. Der TVS darf stolz sein auf das Engagement von diesen beiden.
22/01 Vereinsaufgaben
Es gibt nicht nur Vereinsaufgaben, die von Vorstandsmitgliedern und Leitern erledigt werden. Martin Tanner als Redaktor unserer Pressetexte und Silvia Eichenberger als Vermieterin unseres Busses sind beste Beispiele dafür.
23/01 Leiterwochenende Davos Jakobshorn / TVS-Helferessen
Zwei absolut gelungene Anlässe in einer wahnsinnig tollen Atmosphäre mit rundum zufriedenen, glücklichen und aufgestellten Gesichtern. Es waren zwei super Events. So macht es Spass und man greift erneut neue Herausforderungen an oder bringt etwas in Bewegung!?
23/01 Frühlingswettkampf
Ueber 800 turnende Mädchen erwartete der TVS als Organisator. Unter der ausgezeichneten Regie von Silvia Illi wurde dieser Anlass hervorragend vorbereitet, organisiert und nachbereitet. Dem Organisationskomitee, allen aktiven TVS Helfern und Eltern ein herzliches Danke für die erfolgreiche und angenehme Zusammenarbeit.
23/01 Männerturntag Bäretswil
Ein Doppelsieg in der Einzelwertung durch Bruno Eheim und Peter Strickler, sowie der Festsieg in der 1. Stärkeklasse sind die herausragenden Meldungen vom immer beliebteren “Turnfest Charakter” Wettkampf. Herzliche Gratulation!
23/01 Mädchen- und Jugendriegentag
Bei idealen äusseren Bedingungen konnte man in Wetzikon und Horgen den Nachwuchs bewundern. Gesamthaft waren über 160 Jungturner des TVS mit ihren sechzehn Leitern unterwegs.
23/01 Einkampf- und Verbandsmeisterschaften TVZO/TvaA
Hervorragende Bilanz von einzelnen Leichtathleten, dem Gros der EinzelgeräteturnerInnnen und ansprechende Resultate im Vereinsturnen. Bis zu den bevorstehenden Turnfesten wird man bereit sein.
24/01 “all together”
Das “all together” ist im TVS zur grossen Selbstverständlichkeit gewachsen. Jede Gruppe im Verein muss ihre Eigenheiten behalten, und soll die Freiheit haben, unter dem Vereinsdach eigene Ideen zu entwickeln und Projekte auszuführen. Man soll einander anspornen und sogar konkurrenzieren. Es heisst aber auch, dass man einander Toleranz entgegenbringt und sich gegenseitig unterstützt, wenn Hilfe benötigt wird. Ein Ereignis wie die Juli Papiersammlung darf nicht passieren, denn das hat mit gegenseitiger Unterstützung nichts zu tun.
Also denkt daran TWAM = TOLL WIR ALLE MACHEN’S!
25/01 Eidgenössische Turnveteranentagung
Es ist bereits drei Jahre her seit die über 210 Veteranen im MZG Samstagern tagten. Wir freuen uns, vier Jahre später, nämlich am 30. November 2002 die zweihunderste Tagung organisieren und durchführen zu können.
25/01 1. Mitgliederversammlung / Chronik 1999
1999 fand erstmals, seit der Fusion, eine Mitgliederversammlung statt. Höhepunkt des Abends bildete die Präsentation der Chroniken von Turnverein und Damenriege. Eine wahre Meisterleistung des Chronik Teams, Anna Huber, Hansjörg Huber, Silvia Treichler, Ernst Baumann, Emmi Bircher und Urs Baumann! Bezug bei unserer Sekretärin Brigitte Keller.
25/01 Sommerferien
Unsere Hauptaktivität in den Sommerferien waren die gesellschaftlichen Anlässe. Ein schöner 1.August Abend bescherte uns den erhofften Publikumsaufmarsch und diese mussten ihr kommen nicht bereuen. An der Berg Chilbi war all together der Bergvereine im Einsatz. Eine herzliches Danke an die unzähligen aktiven Helfer der Bergvereine und des Ki-Ko-Sa.
25/01 HEIDI, eine Turnerei frei nach Johanna Spyri
Das Chränzli war von A bis Z ein absolut gelungener Anlass. Es war ein schönes, erlebnisreiches und tolles Chränzli.
Im Vergleich zum letzten Jahr verliefen die Abende viel ruhiger und entspannter. Ich war darüber sehr froh, hatten wir uns doch mit dem Platzkarten Vorverkauf (beschränkte Anzahl der Zutritte) auf neue Wege gegeben. Der neue Standort der Bar und der damit verbundene Mehraufwand an Arbeit hat sich gelohnt. Bis heute sind keine nennenswerten Reklamationen eingetroffen. Ja, die Erde dreht sich und somit ist auch der TVS mit der MR, FR und dem FTV in Bewegung. Die Anregungen und Aeusserungen welche mir mitgeteilt worden sind wurden besprochen, ausgewertet und an der OK Sitzung mit Beschlüssen gefestigt. Somit steht dem 21. (Sorry für den Lapsus, es war nämlich das 20. Chränzli) Turner Chränzli im Jahr 2002 nichts im Wege. Euch allen herzlichen Dank für die immense Arbeit vor, auf, während, hinter und nach der Geschichte HEIDI, eine Turnerei frei nach Johanna Spyri.

 

Teil 2 “häsch ghört …”

Aktenzeichen xyz ungelöst, oder wie sieht sie aus?

Der TVS schafft sich eine neue Fahne an. Der Antrag vom Ehrenmitglied Hansjörg Huber wurde gutgeheissen und somit war oder musste der Weg frei sein für eine neue Vereinsfahne. Meine beiden Partner Moni Jucker und Martin Tanner sind nun bald ein halbes Jahr an der Arbeit damit am 02.März 2002 die neue Fahne feierlich entrollt werden kann. Die Fahnengotte und der Fahnengötti haben uns ihre Zusage erteilt. Das Rahmenprogramm wird in den Monaten Januar und Februar zusammengestellt. Der Fahnenentwurf im Massstab 1:1 ist kontrolliert und dem Lieferanten bestätigt worden. Die Anmeldungen für die Fahnenweihe sind sehr zahlreich (ca. 248) eingetroffen. Der oder die FahnenträgerIn wird an der Mitgliederversammlung gewählt. Also freuen wir uns auf den Samstagabend unter dem Motte “Aktenzeichen xyz ungelöst, oder wie sieht sie aus?”

Bus

Der TVS hat im Frühjahr 2001 den Bus gekauft. Die Reservationen erfolgen wie bis anhin über Sile Eichenberger. Dank diesen und den Sponsorbeiträgen, welche durch Peter Tanner verwaltet werden, können wir den Bus beinahe kostendeckend bewirtschaften. Der TVS dankt allen Sponsoren und Mietern.

Chränzli

Ein Turner Chränzli lebt und gedeiht von diversen Personen. Für Doris und mich war es ein ausserordentlich intensives Vorbereitungsjahr. Hatten wir doch die zwei Knacknüsse Zuschauerkapazität (Eintritte) und Standort Bar zu lösen. Beide Knacknüsse haben wir zum grössten Teil mit Hilfe von vielen Beteiligten, z.B. der Gemeinde Richterswil Hr. Thoma/Kirner/Fr. Büchi, voll umfänglich gelöst. Doris Schnüriger (OK Präsidentin) und Ruth Diener (PR/Werbung) konnten wir am Chränzli gebührend verabschieden. Das neue, fast komplette OK sieht wie folgt aus:

OK Präsidentin vakant Service Jaqueline Gasparoli
Wirtschaft Marcel Marti Bar Thomas Gassner
Dekoration Martina Steiner Finanzen Yvonne Tanner
Unterhaltung Hansruedi Buri Sekretariat Brigitte Keller
PR/Werbung Sile Eichenberger FR Präsidentin Esther Leuthold
MR Präsident Eugen Buob TVS Präsident Roger Kälin

An der Schluss OK Sitzung wurden die “Tief- und Höhepunkte” protokolliert und wir freuen uns auf das 21. Chränzli vom 22./23./24. November 2002.

Durchführung Mädchenriegentag 2002

Die Mädchen- und Jugendriegentage bilden einen der Höhepunkte im Jahresprogramm des Turnnachwuchses. Damit sie für die Jugendlichen attraktiv bleiben und alljährlich durchgeführt werden können braucht es Organisatoren. Die Durchführung eines solchen Anlasses ist keine Selbstverständlichkeit. Ich danke allen Mitwirkenden für ihre erste Zusage und freue mich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Jugendlichen sollen noch lange positiv von diesem Anlass sprechen.

Erwachsene Turnkommission (ETK)

Der TVS hat mit Rolf Illi einen versierten Oberturner gewinnen können. Rolf Illi und seine Truppe hat fast ausnahmslos ausgezeichnete Arbeit geleistet. Die ETK unter der soliden und fachkundigen Leitung von Rolf Illi gibt Ihren eigenen Bericht ab. Der Turnverein Samstagern ist bemüht das ETK Angebot den laufenden Bedürfnissen anzupassen und nimmt entsprechende Vorschläge gerne entgegen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei allen ETK Leitern für ihren Einsatz danken. Ich freute mich sehr über die Bestätigung der momentanen Bestnote am Turnfest Neftenbach mit 25,84 Punkten im Vereinswettkampf. Herzliche Gratulation! Ich bin gespannt darauf wann der TVS zum ersten Mal die 26 Punkte übertreffen wird. Eine Anregung oder sogar unser Ziel für das ETF 2002? Why not?

Finanzen

Unsere Kassiererin, Yvonne Tanner, hat ihr erstes Jahr hinter sich. Viele Zahlen hat Yvonne Tanner für uns bearbeitet und weiss immer mehr über die Finanzen Bescheid. Mit Spannung erwarte ich ihre erste persönliche Zusammenfassung an unserer Mitgliederversammlung vom 02. März 2002. Die Jahresrechnung wird aufgrund der hohen Mehreinnahmen des Frühlingswettkampfes besser sein als budgetiert.

Gemeinschaft

Das vergangene Vereinsjahr wurde erneut durch eine enorme Vielfältigkeit (Frühlingswettkampf, Helferessen, etc.) geprägt. All diese Anlässe fanden neben dem ordentlichen Vereinsbetrieb statt. Die wiederkehrende Gemeinschaft und die Erlebnisse die sich dadurch ergeben haben kann uns niemand mehr wegnehmen. Ich danke den entsprechenden Personen für die sehr aktive Unterstützung, die persönlichen Worte sowie die lieben Gesten und Dankesschreiben.

Info

Die Herausgabe des TVSinfo hat sich bestens bewährt und ist in der Oeffentlichkeit zu einem bewährten Instrument geworden. Die einzelnen Beiträge werden von Peter Tanner und Vreni Blum gerne angenommen und verarbeitet. Weitere Beiträge, Ideen, Texte und Rubriken sind jederzeit zu Handen der Redaktion willkommen. Ich danke unseren verantwortlichen Berichterstattern und Fotomenschen für die ehrenamtliche Arbeit.

Jugend Turnkommission (JTK)

Die Jugend Turnkommission unter der Leitung von Silvia Illi und Moni Jucker gibt Ihren eigenen Bericht ab. Herzlichen Dank an alle JTK Leiter für eure unermüdliche wertvolle, aufwendige und gute Arbeit. Eine funktionierende Jugendorganisation ist nicht eine Selbstverständlichkeit und ich danke Silvia und Moni für ihr Engagement. Herzliche Gratulation zu euren Leistungen und natürlich zum Turnfest Sieg in Neftenbach. Mit Freude erwarte ich die Resultate vom ETF 2002. Allen Teilnehmern und Leiter viel Glück.

Kommunikation

Gemäss Jahresbericht 2000 untenstehend noch einmal folgende Erläuterung

1. Gehört ist noch nicht verstanden

2. Verstanden ist noch nicht einverstanden

3. Einverstanden ist noch nicht angewendet

4. Angewendet ist noch nicht beibehalten

Packen wir es wiederum an und arbeiten vermehrt bewusst an der Kommunikation.

Leiter, Leiterausbildung

Eine ehrenamtliche Leitertätigkeit ist nicht selbstverständlich. Es freut mich darum ausser ordentlich dass wir beinahe alle Rücktritte lückenlos mit geeigneten und zum grössten Teil schon ausgebildeten J+S Leitern abdecken können.

In der ETK wird uns leider Matthias Weber als LA Leiter verlassen. Er ist sich der Aufgabe als ETK Leiter noch nicht gewachsen und möchte darum das Amt abgeben. Lieber Matthias, ich danke dir für deine Ehrlichkeit und finde es toll dass du den Mut gefunden hast uns das an der ETK Sitzung mitzuteilen. Im weiteren wird Monika Böll die Leitung des TEA übernehmen. Daniela Riesen kann aus beruflichen Gründen diese Tätigkeit leider nicht mehr ausüben. Ich danke Daniela für die tolle Aufbauarbeit, keine Gymnastik mehr sondern TEA muss angeboten werden, und bin überzeugt dass wir auf dem richtigen Weg sind. Das ETK Leiterteam setzt sich im Vereinsjahr 2002 wie folgt zusammen:

Fitness Doris Schnüriger, Ruedi Reichmuth, Rolf Lüscher
Geräte Thomas Gassner
Leichtathletik Fabian Tanner, Pascal Brugger, vakant
Team-Aerobic Monika Böll, Silvia Betschart, Daniela Riesen

In der JTK liegen uns die Rücktritte von Fabian Tanner (Abt. 6.-+9.Kl.), Philippe Hermann (Abt. 2.+3.Kl.), Roger Treichler (Abt., GETU/KUTU) und Kurt Zimmermann (KUTU TZ Höfe) vor. Dank der gelebten Gemeinschaft im TVS sind wir auch hier in der glücklichen Lage dass bis auf eine Vakanz sämtliche Positionen besetzt werden konnten. Das JTK Leiterteam setzt sich im Jahr 2002 wie folgt zusammen:

MUKI Doris Baumann, Karin Huber
KITU Barbara Bosshard, Irmgard Himmelberger
GETU Sonja Klein, Manuela Kälin, Rolf Illi, Silvia Illi
KUTU/GETU Patrick Treichler, Manfred Diener, Didi Rehm, Urs Baumann
Abt. 1 Kl. Claudia Eheim, Moni Jucker
Abt. 2. + 3. Kl. Nicole Signer, Anita Treichler, Angi Eheim
Abt. 4. + 5. Kl. Marcel Gamper, Bruno Leuthold, Lele Baumann, Vreni Blum
Abt. 6. -+ 9. Kl. Martina Klein, Eveline Treichler, Jonas Leuthold, +1 vakant

Folgende Personen haben einen J+S Leiterkurs im Jahr 2001 absolviert:

Leiter 2 Sonja Klein (Geräteturnen)
Leiter 1 Lele Baumann, Vreni Blum (Turnen)

Die Young Generation wird den TVS2001+ aktiv mitgestalten. Ich bin überzeugt dass sie es packen werden um Impulse und Akzente setzen zu können. Freuen wir uns über das Engagement und führen die Jugend von heute in die Zukunft von morgen. Ich freue mich darauf.

Mitglieder

Der Mitgliederbestand des TVS wird sich erhöhen. Die Steigerung der turnenden Aktivmitglieder ist sehr erfreulich. Der Zulauf von diversen Jahrgängen ist in der heutigen Konsum Gesellschaft erstaunlich. Es bestätigt aber auch die Strategie des TVS in den letzten Jahren. Nutzen wir diese positive Entwicklung, auch im Jahr nach der Ehrenamtlichkeit, und denken mittelfristig an eine Erweiterung des Turn-, Wettkampf- und Turnhallenangebotes im TVS2001+. Die Gemeinde Richterswil und wir sind gefordert. Achten wir auf unsere Mitgliederzahlen in der JTK! Wo und wie können wir diesen einen geordneten Trainingsbetrieb bieten?

News 2002

Bitte nachschlagen im TVS Jahresprogramm 2002. Speziell erwähnen möchte ich die Highligths wie:

02.03.02 Fahnenweihe, Samstagern
12.05.02 kant. Mädchenriegentag, Richterswil, 900 Mädchen, Organisator TVS
14.-23.06.02 ETF 2002, Baselbiet, Jugend und Aktive 1. Stärkeklasse Mixed
30.11.02 Eidgenössiche Turnveteranentagung, S‘gern, 220 Veteranen, Org. TVS

Die Ansprechpersonen für das Jahresprogramm 2002 und sämtliche andere Aktivitäten sind ersichtlich auf der Umschlaginnenseite des TVS Info Heftes. Anruf, Brief, Fax oder Mail genügt. Fragen kostet nichts.

Pflichtenheft

Die geänderten Pflichtenhefte wurden an der Mitgliederversammlung 2001 des TVS angenommen. Ich danke allen Mitwirkenden und vor allem meinen Vorstandskollegen für die Anregungen und Anpassungen. Die Anpassungen ermöglichten mir die Wahl zum TVZO Präsident und somit kann ich meinen Turnhorizont erweitern.

Quo vadis Turnverbände (KTVZ, KFZ, KTVW, KVKZ, GLZ, TVaA und TVZO)

Die Zürcher Turnlandschaft wird sich ändern. Altes wird aufgelöst, bewährtes wird beibehalten, neues wird erarbeitet, geprüft und integriert. Eine unermüdliche, zeitaufwendige Arbeit ist im Gange und wird voraussichtlich am 08./09.11.2002 sein Ende finden. Dann finden nämlich die Auflösungsversammlungen der Verbände und die Gründungsversammlung vom neuen Zürcher Turnverband (ZTV) statt. Näheres dazu an der Mitgliederversammlung vom 02.03.2002.

Redigierung

Die Berichterstattung für das TVSinfo und den Volg Kasten wird wie bis anhin gemäss Sammeljahresprogramm erfolgen. Für unsere Lokalberichterstattung wird jeder Bericht von Martin Tanner Zeitungs gerecht “zurechtgestutzt” und weitergeleitet. Sämtliche Berichte müssen darum zwingend innerhalb von zwei bis maximal drei Tagen nach der Veranstaltung bei Martin sein. Wir danken für euer Verständnis und die Zusammenarbeit. Martin herzlichen Dank für deine erneute Mitarbeit.

Sektionen

Unsere Sektionen, die Frauen- und Männerriege, haben uns dieses Jahr wiederum am Chränzli tatkräftig unter die Arme gegriffen. Ohne diese aktive Unterstützung wäre ein solcher Anlass nicht mehr durchführbar und würde mangels Personal scheitern. Der TVS dankt für die aktive Arbeit und ich freue mich auf weitere positive Erfahrungen und Erlebnisse.

Team/Twam/Teamwork

Keiner kann alles – einige können etwas. Gemeinsam aber erreichen wir das Ziel. Betonen wir bewusst Gemeinsamkeiten. Lassen wir nicht zu starkes Ressort denken zu. Fühlen wir uns alle im Vorstand, im OK oder in der Abteilung gemeinsam für die Erreichung der Ziele verantwortlich. Also los geht es!

Vorstand

Mit insgesamt vier Vorstandssitzungen konnten wir die sehr vielen Geschäfte dieses Jahr abwickeln. Ich danke meinem Team herzlich für die ausgezeichnete Zusammenarbeit. Doris Schnüriger wird als ETK Vize aus dem Vorstand zurücktreten. Doris will, kann, muss, etc. unbedingt ihren Horizont (Bodensee Toggenburg) erweitern und somit ihre ETK Vize Tätigkeit leider nicht mehr ausüben. Der Vorstand ist für das neue Jahr gerüstet und wird sich an der Mitgliederversammlung komplett präsentieren können.

Roger Kälin Präsident
Peter Tanner Vize, PR
Yvonne Tanner Kassier, Finanzen von Anlässen
Brigitte Keller Sekretariat
Walter Blattmann Material, Papiersammlung, Räbechilbi, div.
Rolf Illi ETK
ETK Vize
Silvia Illi JTK
Moni Jucker JTK Vize

Zu den oben erwähnten Sitzungen kamen natürlich noch diverse Besprechungen im kleinen Rahmen, bei denen bilaterale Angelegenheiten erarbeitet, geklärt, vereinbart und abgeschlossen wurden.

www.turnverein-samstagern.ch

Der TVS × all together Ø ist seit fast zwei Jahren im world wide web. Surft hinein und blickt hinter die Kulissen;- NEWS, für alle neugierigen die sofort auf dem aktuellsten Stand sein wollen- OUTLOCK, Vorschau auf die nächsten Veranstaltungen und Wettkämpfe. Peter Tanner, der souveräne Vizepräsident und PR verantwortliche des TVS, hat dieses Medium voll im Griff und achtet auf die notwendige Aktualisierung. Allfällige Anregungen etc. sind jederzeit willkommen, bitte mail an .

Xsundheit

Wie steht es um deine, eure Xsundheit? Wie steht es um deinen Gesundheits-Werkzeugkasten? Sind die Werkzeuge im Schuss oder verrottet? Fehlen vielleicht schon einige Werkzeuge, ohne dass du es bisher gespürt hast?

Y

Y, ich bin leider fast am Ende meiner Weisheit angelangt.

Zitat

Bertrand Hauser (Trandi);”ich bi sehr stolz uf dä sehr aktivi verein. Es isch jedesmal e wahnsinigi freud die informatione us erschter hand chöne z‘läse. Ich chan eui säge ich tuen jede buechstabe vo a bis z aluege und ich find das irsinig guet was ihr alles machet und wien ihr das möchet.”

 

Und zu guter letzt meine persönliche Optik

Das Jahr 2001 war aus meiner Sicht kein gutes Jahr. Im öffentlichen und auch im privaten Leben passierte soviel Negatives, dass es mir im Rückblick schwer fällt, diesem Jahr irgendwelche positiven Aspekte abzugewinnen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.