19. Metzgete in Samstagern
17. September 2019
Turnfahrt FMT vom 07./08.09.2019
23. September 2019

Männerriegen Reise 2019

Marcel Marti

Männerriegen Reise 2019

Am 31. August besammelten sich 25 Turner von der Männerriege vor dem Cafe Steiner zur Männerriegenreise 2019. Dank pünktlichem Erscheinen konnte bei schönstem Wetter unsere Reise mit dem Chauffeur Marcel der Schuler Reisen beginnen . Mit dem Reisecar ging es über die San Bernadino Route ins Tessin nach Locarno. In Splügen machten wir im Hotel Bodenhaus einen verfrühten Mittagshalt. Dank der Vorreservation hatten wir die Gerstensuppe oder den Wurstkäsesalat schon fast auf dem Tisch als wir uns setzten. Zum Dessert offerierte unsere Kasse allen einen frisch gemachten Nussgipfel. Die Kaffee Runde wurde von unserem Mitglied Jakob Tanner junior zum nachhinein seines 60. Geburtstags offeriert. Mit gefülltem Magen ging es weiter auf den Heliswiss Airport nach Locarno. Da wir noch etwas zu früh waren gab es kurz vorher nochmals einen kurzen Stop.
Leider war die Besichtigung des Heliairports etwas spärlich. Dafür dauerte der Apero etwas länger und der Weisswein ging leider auch noch aus. Während des Aperos konnten 12 Turner einen 5-Minütigen Schnupperflug geniessen. Alle sind sehr begeistert wieder aus dem Heli ausgestiegen.
Nachher ging es weiter zum Hotel City in Locarno. Nach kurzem Zimmerbezug zog es einige in die Stadt und die anderen genossen den nächsten Apero im Hotel bis zum Nachtessen. Nach dem Essen ging es wieder in kleinen Gruppen in die Stadt. Bei sehr angenehmer Temperatur am Abend konnte der erste Tag abgeschlossen werden.
Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es zu Fuss in den Greifvogelpark Falconeria. Nach kurzer Besichtigung des Parkes fand eine einstündige Show statt. Der Park züchtet zum Teil selber gewisse Vogelarten. Die Show war sehr packend. Es wurde eine Flugdemonstration mit ca 12 Vogelarten gezeigt. Zwischendurch musste man die Köpfe einziehen, da die Vögel sehr nahe über uns flogen. Nach der Show durften wir im Parkeigenen Restaurant noch das Mittagessen geniessen. Die noch nie hier waren kann ich es nur wärmstens Empfehlen.
Leider konnte unsere Heimreise nicht über den Lukmanierpass führen da dieser wegen Felssturz geschlossen war. Also ging es wieder über die San Bernadino Route zurück. Das die Fahrt nicht zu lange am Stück dauert gab es in Splügen nochmals einen Boxenstop. Um ca 18.00 Uhr kamen wir in Samstagern an. Ich glaube das alle Zufrieden ihren Heimweg antraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.