Ski- & Snowboard Weekend Jugend
9. Februar 2019
Skiweekend Aktive 2019 in Grindelwald
15. März 2019

Wintercup 2019

Peter, Viviane, Karin, Sabrina

Wintercup vom 03. Februar 2019 in Wädenswil

Wie schon seit einigen Jahren, startete das Geräteturnen des Turnvereins Samstagern auch dieses Jahr am Wintercup in Wädenswil. Mit knapp 60 Turnerinnen und Turner in den Kategorien 1-5 stellten wir die grösste Gruppe.
Für die fast alle der 12 startenden Turnerinnen und Turner in der «Einstiegskategorie» K1 stand an diesem Sonntag der allererste Wettkampf auf dem Programm. Entsprechend unsicher waren teilweise auch die Turnenden sowie die Leiterinnen und Leiter. Die jüngeren standen noch etwas verloren vor ihren Übungen und fanden nicht immer auf Anhieb den Faden. Ihr nach Hilfe suchender Blick zu den Wertungsrichtern half da jeweils auch nicht weiter – leider. Die etwas älteren und reiferen könnten mit der Nervosität besser umgehen und dadurch ihre guten Leistungen aus dem Training gezielter umsetzen, was in mehreren Noten über 9.0 zum Ausdruck kam. Elisa Schimert und Jannis Leuthold brillierten beide auf dem starken zweiten Platz. Für Anona Harris und Orson Summers reichte es knapp nicht und sie mussten sich mit dem undankbaren 4. Rang zufriedengeben.
In der Kategorie 2 waren 14 Turnerinnen und 1 Turner im Einsatz. Es war die grösste Kategorie und dementsprechend stark war auch die Konkurrenz. Die Quereinsteigerin Juli Blum erturne sich souverän den 11. Rang von insgesamt 40 Turnerinnen und gelang damit an die Spitze der internen Rangierung. Bei vielen K2ern gibt es einige Problemgeräte und Problemelemente, welche eine konstante Leistung schwierig werden lässt. Diese kleineren und etwas grösseren Patzer gilt es bis zu den nächsten Wettkämpfen im April zu beheben, damit der Sollzustand nicht mehr ganz so fern liegt.
Bei den Turnern war die Rivalität nicht ganz so gross und so gelang es Silvano Gilardi mit etwas Glück und einer starken Präsentation den zweiten Platz zu ergattern.
Der Schritt von der Kategorie 2 in die Kategorie 3 ist jeweils viel grösser als gedacht. Zum einen müssen die Turnerinnen und Turner den Trainingsplatz und das Leiterteam wechseln und zum andern sind viele neue Elemente zu erlernen. Für viele der Turnerinnen war es der erste Wettkampf in der neuen Kategorie. Dementsprechend funktionierten die Übungen auch noch nicht so sauber wie von früher gewohnt. Obwohl das höhere Total von über 35.00 Punkten lediglich von Gemma Mariotti und Thalia Schreiber geknackt wurde und sie sich somit auf den 4. und 7. Rang platzierten, erturnten sich auch einige der anderen gute Noten. Chiara Tanner zeigte beispielsweise den zweitbesten Sprung und erhielt dafür 9.10 Punkte. Ronelle Bachmann präsentierte besonders an den Schaukelringen ihre harterkämpfte Eleganz und brillierte damit.
Als einziger Samstagerer Turner startete Oscar Feller-Valero. Für ihn war der Übertritt enorm gross, da der Trainingsfleiss in der Kategorie 2 gegen Ende etwas nachliess und die Turner zudem jeweils einen Fünfkampf bestreiten. Oscar gab sich grosse Mühe und man sah seine Verbesserungen deutlich, jedoch brauchte er am Reck noch viel Unterstützung von der Leiterin, was ihm in der Wertung einen deutlichen Abzug einbrachte.
Pünktlich nach dem Mittagessen starteten die Mädchen der Kategorie 4. Auch hier war es für viele von ihnen der erste Wettkampf in einer höheren Kategorie. An den vier Geräten zeigten sie ihre neuen Übungen, was ganz verschieden verlief. Besonders am Reck und am Boden waren die Unterschiede deutlich. Einige sind noch unsicher im Ablauf der Übung und müssen noch zu mehr Routine gelangen. Am Boden brillierte Isabel Schnyder mit ihrer Eleganz und Körperspannung. Sie erturnte sich eine Note von 9.15 Punkten und erreichte damit den 9 Rang von insgesamt 25 Turnerinnen.
Die Kategorie 4 der Knaben bestand lediglich aus den Turnern vom TV Samstagern. Für sie war es also ein Konkurrenzkampf zwischen Kollegen. Jan Kümmerle kämpfte sich mit einer konstanten Leistung und einem grossen Vorsprung an die Spitze. Zusammen mit Lucius Mainberger und Fabian Summers erstrahlte das Podest in grün.
Zum Schluss waren noch die grossen Mädchen der Kategorien 5 bis 7 an der Reihe. Der Turnverein Samstagern wurde von acht Mädchen in der Kategorie 5 vertreten. Für viele war es eine Premiere, da sie entweder zum ersten Mal in dieser Stufe einen Wettkampf bestritten oder nun ihre Übungen erschwerten, damit das nächste Jahr eventuell im K6 geturnt werden kann. Leider gab es am Reck einige Stürze zu verzeichnen, weshalb bei vielen die Noten nicht sonderlich hoch waren. Carmen Brunner zeigte an den zwei Geräten Sprung und Schaukelring die schönsten Übungen und erhielt dafür die Höchstnoten in der Kategorie 5. Leider stürzte aber auch sie vom Reck, weshalb ein Podestplatz nicht mehr so sicher war. Doch überraschenderweise durfte Carmen vom Siegertreppchen auf die andern herabblicken. Auch Carole Studer und Leonie Leuenberger zeigten einen konstanten Wettkampf. Carole konnte wegen 0.25 Punkten leider nicht auf den dritten Platz aufsteigen. Sarah Tanner und Nina Frank präsentierten eine sehr saubere Bodenübung, schafften es aber wegen einigen Patzern an den anderen Geräten nicht, vorne mitzumischen.
Das Geräteturnen des Turnvereins Samstagern startete gelungen in die neue Wettkampfsaison. Der Wintercup ist jeweils eine gute Standortbestimmung für die Frühlingswettkämpfe der Turnerinnen und Turner, welche bereits Ende März und Mitte April bevorstehen. Durch die Resultate lässt sich erahnen, dass wir in unserer grossen Geräteriege diverse starke und talentierte Turnerinnen und Turner haben. Mit Fleiss und Disziplin können von unseren Turnenden auch an den kantonalen Wettkämpfen viele Auszeichnungen ergattert werden.
Für unsere Turnerinnen und Turner, als auch für unser Leiterteam heisst es aber, viel Schweiss und Elan in die kommenden Trainings zu investieren, damit auch die unsicheren Geräte und Elemente an den Wettkämpfen routiniert geturnt werden können und es somit weniger bis keine Stürze und Patzer zu verzeichnen gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.