Jugi 5 Sommerabschluss 2018
18. Juli 2018
Vorstandsreise 2018
16. August 2018

Turnfesterfolg der Männerriege Samstagern

Marcel Marti

Turnfesterfolg der Männerriege Samstagern

Am Samstag 26. Mai war es wieder mal soweit. Der Männerturntag in Bäretswil stand auf dem Jahresprogramm. Schon im Vorfeld benötigte es vom Oberturner Fabian viel Kampf und Energie das er 18 Turner zusammen brachte um in der 1. Stärkeklasse zu Starten. Schliesslich konnte man mit Fredi Meili und Hans Brühwiler zwei Auswärtigen Turner den Weg nach Bäretswil um 10.00 Uhr in Angriff nehmen. Für Marcel Marti ging es bereits um 07.00 Uhr los, da er für die Männerriege Samstagern als Kampfrichter im Einsatz war.
Nach letzter Stärkung von Kaffee und Gipfeli und gutem Einturnen konnte um 11.50 Uhr der Wettkampf bei herrlichen Temperaturen mit dem Tennisball Zielwurf beginnen. Weiter ging es mit Ballprellen, Unihockey Slalomlauf, Medizinball stossen, Geschicklichkeitslauf, Korbwurf und zu guter letzt noch des Seilspringen. Wie immer werden für die Rangliste die 2 schlechtesten Resultate gestrichen.
Nach gemütlichen zusammen Sitzen konnte um 18.00 ein gutes Nachtessen genossen werden. Nachher waren natürlich alle sehr gespannt auf die Rangverkündigung. Im Einzel schaffte es Roger Strickler mit einem Disziplinensieg beim Ballzielwurf auf den sensationellen 2. Schlussrang. Da er leider beim Seilspringen etwas zu früh aufhörte kostete Ihn dies den Tagessieg um 0,02 Punkte. Mit dem vierten Rang von Hansjürg Baur schafften es 2 Turner unserer Riege in die Top Ten. Die Turner Rene Rüegg, Peter Tanner, Peter Strickler und Bruno Eheim schaffte es auch in das erste Drittel aller Teilnehmer. Schliesslich braucht es aber 18 motivierte Turner um in der 1. Stärkeklasse zu starten. Dank allen mit vollem Einsatz konnte unsere Riege bereits den 18. Turnfest Sieg feiern. Am Fest nahmen 274 Teilnehmer aus 32 Riegen teil.
Mit einem riesen Lebkuchen, Käse, Speck und Geräucherten Würsten als Preise konnte die Männerriege am späteren Abend die Heimreise mit guter Laune in Angriff nehmen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.